03.09.2017 – VU PKW auf BAB A3

Gemeinsam mit den Kameraden aus Schwaig wurden wir heute zum zweiten mal auf die Autobahn alarmiert. Diesmal jedoch zu einem Verkehrsunfall in der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf.

Vor Ort fanden wir folgende Lage vor:
Ein verunfallter, querstehender PKW in der Autobahnzufahrt, eine verletzte Person und etliche Ersthelfer. Gemeinsam mit der Feuerwehr Schwaig wurde sich um die Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienst gekümmert und die Verkehrsabsicherung erstellt. Zusätzlich wurde der Brandschutz sichergestellt und die Batterie abgeklemmt. Da sich der Anfangsverdacht eines Apoplex (Schlaganfall) bei der verunfallten Person erhärtete, wurde zusätzlich ein Notarzt mittels Helikopter eingeflogen. Damit der Hubschrauber sicher landen konnte, mussten wir in Absprache mit der Polizei, die Autobahn in Fahrtrichtung Passau kurzzeitig komplett für den Verkehr sperren.
Nachdem das Unfallfahrzeug von der Fahrbahn geschafft wurde, konnte die Autobahneinfahrt/-ausfahrt wieder frei gegeben werden.
Danke an die Ersthelfer für Ihre erstklassige Arbeit!

  • Eingesetzte Kräfte:
    Feuerwehr Behringersdorf: HLF 40/1, LF 40/2, MZF 11/1
    Feuerwehr Schwaig
    Rettungsdienst
    Polizei

03.09.2017 – Kleinbrand

Um 9:28 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Schwaig zu einem Kleinbrand nahe der Bundesautobahn A3 alarmiert.
Nach einer kurzen Erkundung konnte Brand in Fahrtrichtung Passau ausfindig gemacht werden. Dieser wurde von den Kameraden aus Schwaig gelöscht.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: HLF 40/1, LF 40/2
Feuerwehr Schwaig

30.08.2017 – Verkehrsunfall

Um 9:47 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall, auf die B14 kurz vor Ortsausgang in Richtung Nürnberg, alarmiert.
Nachdem wir am Unfallort angekommen waren, verschafften wir uns kurz einen Überblick über die in den Unfall verwickelten Fahrzeuge. Die verletzten Personen konnten wir dem fast zeitgleich mit uns eintreffenden Rettungsdienst übergeben. Parallel wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz hergestellt, die Batterie abgeklemmt und der Verkehr, einseitig, von uns geleitet.
Mit abgeschlossener Unfallaufnahme durch die Polizei konnte die Straße wieder von uns frei gegeben werden.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: HLF 40/1, LF 40/2
Rettungsdienst
Polizei

19.08.17 – VU mit PKW

Um 7:41 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort „auslaufender Kraftstoff“ alarmiert. Nachdem wir am Unfallort angekommen waren, fingen wir an, Ölbindemittel auszustreuen, um eine weitere Ausbreitung des Öl- Kraftstoffgemisches entlang der Straße zu verhindern. Desweiteren wurde eine Verkehrsabsicherung erstellt, die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt.
Nachdem die Polizei die Unfallaufnahme beendet hatte, konnten wir die Straße abkehren. Im Anschluss wurde das Unfallfahrzeug durch ein Abschleppunternehmen verladen und abtransportiert.

Artikel der Pegnitzzeitung über den heutigen Unfall:

Mit gestohlenem BMW gegen Mauer

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Polizei

12.08.2017 – First Responder

Um 14:53 Uhr wurden wir als First Responder zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Nachdem wir am Unfallort eintrafen, übernahmen wir die Erstversorgung des Patienten und betreuten sie bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Rettungsdienst

25.07.2017 – Ölspur auf BAB

Gerade, als wir die Aufräumarbeiten des vorherigen Einsatzes beendet hatten, wurden wir sogleich zur nächsten Ölspur alarmiert. Dieses mal jedoch auf der Autobahn A3, in Fahrtrichtung Würzburg.

Zur Unterstützung bei der Verkehrsabsicherung wurden die Kameraden aus Schwaig mit ihrem Verkehrsabsicherungsanhänger hinzugezogen. Die Ölspur lag genau in der Autobahnausfahrt Nürnberg Nord. Zu unserer Absicherung mussten wir die Ausfahrt während der Arbeiten sperren.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf
Feuerwehr Schwaig
Polizei

24.07.2017 – Ölspur

Um 00:07 Uhr wurden wir zu einer Ölspur von ca 200 m Länge alarmiert.

Die Spur reichte von der Norisstraße (Ortsschild Behringersdorf) bis weit in den Rainwiesenweg. Wir streuten Ölbindemittel aus, arbeiteten dieses mit Kehrgerät ein, um es anschließend wieder zusammenzukehren und dann das kontaminierte Material der fachgerechten Entsorgung zuzuführen.

Nach einer knappen Stunde konnten wir wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf

21.07.2017 – VU PKW

Um genau 23:00 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKWs alarmiert.

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsarm der B14 und Schwaiger Straße in Richtung Schwaig. Unsere Aufgaben waren hierbei die Betreuung der Unfallbeteiligten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, Sicherstellen des Brandschutzes, sowie die Verkehrsabsicherung und -leitung. Die Verkehrsleitung war bei diesem Einsatz besonders aufwändig, da der gesamte Kreuzungsbereich abgesichert werden musste und somit alle vier Verkehrsströme von uns geleitet wurden.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf
Rettungsdienst
Polizei

12.07.2017 – VU mit PKW

Um 07:58 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Kameraden aus Schwaig zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Würzburg nachalarmiert. Zuerst war das Meldebild so, dass die Einsatzstelle zwischen den Autobahnausfahrten Nürnberg Nord und Erlangen Tennenlohe sei. Es stellte sich aber dann heraus, dass der Unfall kurz vor der Ausfahrt Nürnberg Nord war. Die zuerst alarmierten Einheiten aus Heroldsberg, Buchenbühl und der Berufsfeuerwehr Nürnberg konnten nachdem wir die Einsatzstelle übernahmen, wieder einrücken.
Wir sicherten die Einsatzstelle ab, klemmten die Batterie des Fahrzeuges ab und kehrten anschließend die Trümmerteile zusammen. Der zeitgleich mit uns eintreffende Rettungsdienst übernahm sofort die Versorgung der verletzten Person.

+++ positiv hervorzuheben ist, dass die Rettungsgasse dieses mal einwandfrei funktioniert hat. Ein Dank an alle Fahrer! +++

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Feuerwehr Schwaig
Feuerwehr Heroldsberg
Feuerwehr Buchenbühl
Berufsfeuerwehr Nürnberg
Rettungsdienst
Polizei

07.07.2017 – Baum auf Fahrbahn

Durch einen Meldeirrtum wurden um 15:41 Uhr die Kameraden der Feuerwehr Rückersdorf zu einem auf der Fahrbahn liegenden Baum alarmiert. Die Lage des Baumes wurde nämlich Richtung Lauf gemeldet, tatsächlich lag er jedoch am Ortseingang Behringersdorf, von Rückersdorf kommend.

Nachdem dies fest stand, wurden wir alarmiert und die Kameraden aus Rückersdorf konnten wieder einrücken. Wir übernahmen daraufhin die Leitung des Verkehrs und machten die Fahrbahn mittels Motorkettensäge wieder befahrbar.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Feuerwehr Rückersdorf
Polizei