15.09.2017 – Hilflose Person

Um 21:47 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Hilflose Person in Wohnung“ alarmiert.
Nachdem wir die Türe mittels Öffnungswerkzeuge geöffnet haben, musste der Rettungsdienst leider feststellen, dass die Person bereits sichere Todeszeichen aufwies.

Die Feuerwehr Behringersdorf möchte auf diesem Weg der Familie ihr Beileid aussprechen.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Rettungsdienst
Polizei

09.09.2017 – auslaufende Betriebsstoffe

Um 19:55 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall hinzualarmiert, um die auslaufenden Betriebsstoffe aufzunehmen. Der Unfall ereignete sich direkt nach der Kreuzung auf der Lauferstraße. Zusätzlich zum Abbinden der Betriebsmittel, errichteten wir eine Verkehrsabsicherung, um den Verkehr um die Unfallstelle herum leiten zu können. Nachdem die Unfallaufnahme abgeschlossen war und das Fahrzeug abtransportiert, konnten wir die Fahrbahn wieder frei geben.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1, LF 40/2
Rettungsdienst
Polizei

03.09.2017 – VU PKW auf BAB A3

Gemeinsam mit den Kameraden aus Schwaig wurden wir heute zum zweiten mal auf die Autobahn alarmiert. Diesmal jedoch zu einem Verkehrsunfall in der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf.

Vor Ort fanden wir folgende Lage vor:
Ein verunfallter, querstehender PKW in der Autobahnzufahrt, eine verletzte Person und etliche Ersthelfer. Gemeinsam mit der Feuerwehr Schwaig wurde sich um die Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienst gekümmert und die Verkehrsabsicherung erstellt. Zusätzlich wurde der Brandschutz sichergestellt und die Batterie abgeklemmt. Da sich der Anfangsverdacht eines Apoplex (Schlaganfall) bei der verunfallten Person erhärtete, wurde zusätzlich ein Notarzt mittels Helikopter eingeflogen. Damit der Hubschrauber sicher landen konnte, mussten wir in Absprache mit der Polizei, die Autobahn in Fahrtrichtung Passau kurzzeitig komplett für den Verkehr sperren.
Nachdem das Unfallfahrzeug von der Fahrbahn geschafft wurde, konnte die Autobahneinfahrt/-ausfahrt wieder frei gegeben werden.
Danke an die Ersthelfer für Ihre erstklassige Arbeit!

  • Eingesetzte Kräfte:
    Feuerwehr Behringersdorf: HLF 40/1, LF 40/2, MZF 11/1
    Feuerwehr Schwaig
    Rettungsdienst
    Polizei

03.09.2017 – Kleinbrand

Um 9:28 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Schwaig zu einem Kleinbrand nahe der Bundesautobahn A3 alarmiert.
Nach einer kurzen Erkundung konnte Brand in Fahrtrichtung Passau ausfindig gemacht werden. Dieser wurde von den Kameraden aus Schwaig gelöscht.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: HLF 40/1, LF 40/2
Feuerwehr Schwaig

30.08.2017 – Verkehrsunfall

Um 9:47 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall, auf die B14 kurz vor Ortsausgang in Richtung Nürnberg, alarmiert.
Nachdem wir am Unfallort angekommen waren, verschafften wir uns kurz einen Überblick über die in den Unfall verwickelten Fahrzeuge. Die verletzten Personen konnten wir dem fast zeitgleich mit uns eintreffenden Rettungsdienst übergeben. Parallel wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz hergestellt, die Batterie abgeklemmt und der Verkehr, einseitig, von uns geleitet.
Mit abgeschlossener Unfallaufnahme durch die Polizei konnte die Straße wieder von uns frei gegeben werden.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: HLF 40/1, LF 40/2
Rettungsdienst
Polizei

Übung 20.08.2017

Thema der Übung war die Rettung von Personen aus einem Waldgebiet.
Zunächst bestand die Aufgabenstellung darin, den genauen Einsatzort zu lokalisieren. Dies wurde über Koordinaten im Format des UTM-Koordinatensystems erreicht. Dazu hatten sich die Maschinisten zur Anfahrt mit Hilfe einer geeigneten Karte zu orientieren, während der Fahrt wurden sie von der Mannschaft unterstützt.
Die mit Übungspuppen nachgestellten Unfälle waren „Person unter Baum eingeklemmt“ und „Person in unwegsamen Gelände abgestürzt“.
Nach Unfallortabsicherung und Eigensicherung wurden die Personen medizinisch erstversorgt und dann aus dem Gefahrenbereich transportiert.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1, LF 40/2

19.08.17 – VU mit PKW

Um 7:41 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort „auslaufender Kraftstoff“ alarmiert. Nachdem wir am Unfallort angekommen waren, fingen wir an, Ölbindemittel auszustreuen, um eine weitere Ausbreitung des Öl- Kraftstoffgemisches entlang der Straße zu verhindern. Desweiteren wurde eine Verkehrsabsicherung erstellt, die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt.
Nachdem die Polizei die Unfallaufnahme beendet hatte, konnten wir die Straße abkehren. Im Anschluss wurde das Unfallfahrzeug durch ein Abschleppunternehmen verladen und abtransportiert.

Artikel der Pegnitzzeitung über den heutigen Unfall:

Mit gestohlenem BMW gegen Mauer

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Polizei

12.08.2017 – First Responder

Um 14:53 Uhr wurden wir als First Responder zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Nachdem wir am Unfallort eintrafen, übernahmen wir die Erstversorgung des Patienten und betreuten sie bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf: MZF 11/1, HLF 40/1
Rettungsdienst

Ferienprogramm für Kinder

Auch in diesem Jahr hatten wir Glück und konnten unsere Besucher am Sophienpark in Behringersdorf bei gutem Wetter begrüßen.

Ab 13 Uhr konnten wir den Kindern viele interessante Attraktionen bieten, darunter Hüpfburg, Gokartstrecke, Kistenrollbahn, Kistenstapeln, Modellbootfahren, Geschicklichkeitsspiele und Kinderschminken. Bis zum Schluss um ca. 19 Uhr war jede Station gut besucht und die neue Aufteilung der einzelnen Stationen hat sich bestens bewährt.

Wie gewohnt, war bestens für das leibliche Wohl gesorgt: Bratwurst- und Steakbrötchen, Getränke, sowie von unseren Frauen selbst gebackener Kuchen.

Das Kinderfest war trotz der regnerischen Tage im Vorfeld gut besucht und so standen uns über 270 Kinder zur Seite, als das Highlight des Tages anstand: Das brennende Haus. Mit vereinten Kräften löschten die jungen Feuerwehrmänner und -frauen das Feuer binnen kürzester Zeit. Einfach spitze!

Die Freiwillige Feuerwehr Behringersdorf hofft, dass es allen Besuchern gefallen hat und wir Euch auch im nächsten Jahr wieder recht zahlreich zu unserem mittlerweile nicht mehr ganz so kleinen Fest begrüßen dürfen.
Vielen Dank auch an alle Helfer und unterstützende Firmen sowie der Feuerwehr Schwaig für die Bereitstellung der Drehleiter.

Nur durch die kräftige finanzielle Unterstützung der Gemeinde Schwaig kann die Veranstaltung in diesem Umfang überhaupt erst stattfinden. Wir sagen an dieser Stelle danke!