26.09.2015 – Brand Heuballen

„Brand Heuballen“ war das Einsatzstichwort am Samstag um 18:29 Uhr. Auf einer Wiese zwischen Behringersdorf und Schwaig standen aus unbekannter Ursache drei Heuballen in Flammen. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar, welche uns die Anfahrt auf Sicht erlaubte. Das zuerst eintreffende HLF übernahm sofort die Brandbekämpfung mittels zweier C-Rohren, während die Kammeraden des LF’s die Wasserversorgung durch Saugleitung aus der Pegnitz übernahmen um die Löschwasserversorgung sicherzustellen. Drei Trupps unter Atemschutz zerteilten mittels Hacken die Heuballen um ein komplettes Ablöschen des Brandes zu ermöglichen. Mittels Wärmebildkamera wurden beim Nachlöschen die letzten Glutnester festgestellt und abgelöscht, so dass nach knapp zwei Stunden der Einsatz für uns beendet war.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Behringersdorf 40/1, 40/2, 11/1
Polizei

no images were found

20.03.2013 THL Wasser aus Wohnung

Am 20.03.2013 wurde die Feuerwehr Behringersdorf zu einer technischen Hilfeleistung gerufen. In einem Mehrfamilienhaus in Behringersdorf drang Wasser aus einer verschlossenen Wohnung und drohte auf weitere Wohnparteien überzugreifen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Wohnung bereits geöffnet und die Ursache schnell lokalisiert, ein geplatzter Wasserboiler sorgte für diesen nassen Einsatz. Nach Erkundung des Einsatzleiters mussten die Kräfte aus Behringersdorf nicht mehr tätig werden, da die Wassermengen zu gering waren für den Einsatz eines Wassersaugers. So konnte man nach einer knappen dreiviertel Stunde wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Behringersdorf 40/1, 11/1

14.03.2013 Rettung einer Person aus Schacht

Am Frühen Abend des 14.03.2013 wurden die Feuerwehren Behringersdorf und Schwaig zu einer Personenrettung  in einer ortsansässigen Firma in Behringersdorf gerufen. Bei Eintreffen der zuerst anrückenden Kräfte aus Behringersdorf stellte sich folgende Lage dar: Ein aus größerer Höhe gestürzter Arbeiter musste mittels Schleifkorbtrage aus einem Schacht gerettet werden. Da die verunfallte Person bereits von Rettungsdienst und Notarzt betreut wurde, konnte aus Behringersdorfer Sicht die Rettung mittels Schleifkorbtrage vorbereitet werden. Auf Anweisung des Notarztes wurde eine schonende Rettung durchgeführt, sodass nach wenigen Minuten der Patient an den Rettungsdienst übergeben werden konnte. Die Feuerwehr Schwaig wurde bei Eintreffen nicht mehr benötigt.

Besonders zu erwähnen war das vorbildliche Verhalten der Arbeitskollegen des Verunfallten, die durch schnelles Handeln und Einweisern auf dem Betriebsgelände eine schnelle Rettung ermöglichten.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Behringersdorf 40/1, 40/2, 11/1, Feuerwehr Schwaig, Rettungsdienst, Notarzt, Polizei

12.03.2013 Brandeinsatz

Am 12.03.2012 um 21:34 Uhr wurden die Feuerwehren Behringersdorf und Schwaig zu einem Ofenbrand in der Waldlust in Behringersdorf alarmiert. Nach erster Erkundung des Gruppenführers aus Behringersdorf, bot sich folgende Lage. Ein Wandofen in einer Erdgeschosswohnung entzündete sich unkontrolliert und brannte mit offenen Feuer weiter. Die Bewohner konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehren in Sicherheit bringen. Der Angriffstrupp der Feuerwehr Behringersdorf ging unter Atemschutz und Kleinlöschgerät in die Wohnung vor und brachte den an der Wand befestigten Ofen ins Freie um ihn dort abzulöschen. Verletzt wurde niemand, jedoch wurden die Bewohner vom Rettungsdienst untersucht. Nach einer knappen Stunde konnten alle Kräfte wieder Einrücken.

Eingesetzte Kräfte: FF Behringersdorf 40/1, 40/2, 41/1, FF Schwaig, Rettungsdienst, Polizei

07.02.2013 Rettung einer Person über Drehleiter

Am 07.02.2013 wurde die Feuerwehr Behringersdorf zu einer Personenrettung mittels Drehleiter alarmiert. Aufgrund dieser Meldung wurde die Drehleiter der Feuerwehr Schwaig mit alarmiert. Aufgrund beengter Verhätnisse im Wohnhaus musste eine erkrankte Person über die Drehleiter der Kräfte aus Schwaig vom 1. Obergeschoss über das Fenster auf Erdgleiche verbracht werden. Da sich die Einsatzstelle in einer Einbahnstraße befand, wurde durch die Kräfte aus Behringersdorf die Einweisung der anrückenden Großfahrzeuge vorgenommen, um so eine schnelle Rettung zu gewährleisten. Nach einer halben Stunde konnte die Person an den Rettungsdienst übergeben werden.

Eingesetzte Kräfte: 97/ 40/1, 97/ 11/1, 96/ 30/1, Rettungsdienst, Notarzt