30.04.2019 – VU B14 Richtung Nürnberg

Heute morgen gegen 7:30 wurden wir im Berufsverkehr zu einem Verkehrsunfall auf der B14 im berüchtigten „Hexenkessel“ Richtung Nürnberg alarmiert. Hexenkessel aus dem Grund, da es hier links und rechts der Fahrbahn keine Ausweichmöglichkeiten gibt.

Beim Eintreffen fanden sich ca. 8 junge Mädchen und eine Frau auf der Böschung. Grund war hier ein Auffahrunfall auf nasser Fahrbahn. Kurz nach Eintreffen wurden wir von der Leitstelle informiert dass ein paar Meter weiter ein weiterer Unfall mit Motorrad gemeldet wurde. Allerdings wurde hier die Polizei hinzu geschickt um das zu regeln. Kurz danach sind für die Unfallstellen je ein Rettungsdienst am Unfallort eingetroffen und die die leicht verletzten Personen betreuen konnte.

Die zwei Unfallstellen machten es unumgänglich, hier kurzzeitig eine Vollsperrung durchzuführen, um die Unfallbeteiligten und Rettungskräfte zu schützen.

Dachdem die Fahrzeuge durch Abschleppunternehmen weggebracht waren, konnten wir die Straße für den Verkehr wieder komplett freigeben.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF 11/1, HLF 40/1, LF 40/2
Rettungsdienst, Polizei

26.04.2019 – Waldbrand A3 Richtung München (Teil 2)

Zum heutigen Morgen um 8:30 wurden wir erneut zu einem Waldbrand auf die A3 Richtung München alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort stellt sich heraus, dass am selben Ort wie am Tag zuvor wieder Rauchschwaden auszumachen waren, diesmal entdeckt durch die Autobahnmeisterei, die einen Zaun reparieren wollte.

Also haben wir hier wieder ca. 4.000 Liter Wasser auf dem Brandareal verteilt und mit Dunghaken das Erdreich so bearbeitet, dass wir sicher gehen konnten, dass hiervon keine Gefahr mehr ausgehen konnte.

Einsatzzeit insgesamt ca. eine Stunde.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF 11/1, HLF 40/1, LF 40/2
FF Schwaig

25.04.2019 – Waldbrand auf der A3 Richtung München

Nach langer Trockenzeit mussten auch wir einen Einsatz mit Waldbrand verzeichnen. Am heutigen Donnerstag gegen 17:40 wurden wir zu einem Waldbrand nahe der A3 gerufen.

Schon auf der Anfahrt konnten wir die große Rauchsäule sehen. Beim Eintreffen dann die Meter hohen Flammen im Waldbereich.

Mit alarmiert wurden die FF Schwaig, FF Rückersdorf und FF Röthenbach mit den wasserführenden Fahrzeugen, da sich der Brand auf ca. 1.000 m² ausbreitete.

Uns zugute kam der nahe gelegene Regensee aus dem wir mittels Tauchpumpe das Wasser in einen Faltbehälter gepumpt hatten und von diesem aus die Löschfahrzeuge versorgen konnten. Die gesamten Löscharbeiten beliefen sich auf ca. 3 Stunden.

Nachdem wir uns sicher waren, dass das Feuer aus war und keine Gefahr mehr davon ausging, konnten wir uns auf’s Aufräumen konzentrieren.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF 11/1, HLF 40/1, LF 40/2
FF Schwaig, FF Rückersdorf, FF Röthenbach, KBR, Rettungsdienst, Polizei

24.04.2019 – Wohungsöffnung AKUT

Der heutige Einsatz war wieder eine Türöffnung für den Rettungsdienst. Eine Person, die selbst den Notruf gewählt hatte, sollte durch den Rettungsdienst betreut werden. Allerdings stand der Rettungsdienst bei Ankunft vor verschlossener Tür und niemand öffnete.

Als wir eintrafen, konnten wir dem Rettungsdienst Zugang über die Terrassentür verschaffen. Leider konnte hier nicht mehr geholfen werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF 11/1, HLF 40/1, LF 40/2
Rettungsdienst, PI

16.04.2019 – Unterstützung für Rettungsdienst/Drehleitereinsatz

Am heutigen Tag ging es gegen 15.30 Uhr in die Heidestraße zur Unterstützung für den Rettungsdienst.

Beim Eintreffen wurde eine ältere Person durch den Rettungsdienst betreut. Da das Treppenhaus zum Abtransport für die Gerätschaften zu eng war, musste hier die Drehleiter der FF Schwaig in Stellung gebracht werden, um schließlich die Person auf Erdgleiche zu bringen.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF 11/1, HLF 40/1
FF Schwaig, Rettungsdienst

14.08.2018 – privater Rauchmelder

Heute wurden wir um 21:35 Uhr zu einem ausgelösten Rauchmelder in einem Wohnhaus gerufen.

Am Einsatzort eingetroffen konnten wir den Rauchmelder lokalisieren. Brandgeruch oder ähnliches konnte allerdings nicht festgestellt werden.

Nach einem Reset des Rauchmelders ließ er allerdings ein Signal verlauten, dass die Batterie leer wäre. Somit haben wir den Rauchmelder dem Anwohner übergeben, mit der Bitte, diesen zu ersetzten.

Anschließend rückten wir wieder ein.

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 40/1, LF 40/2, MZF 11/1
Anwesende Stellen: Polizei, Rettungsdienst

31.03.2018 – Weber THL Fortbildungstag

Am 31.03.18 haben wir zusammen mit den Feuerwehren aus Schwaig und Rückersdorf einen THL-Fortbildungstag organisiert. Durchgeführt wurde dieser durch 2 Ausbilder der Firma Weber Hydraulik.

Angefangen hat der Tag um 9 Uhr mit dem theoretischen Teil bei uns im Unterrichtsraum. Hierbei wurde anhand von Einsatzbeispielen der Ablauf eines THL-Einsatzes verdeutlicht und Möglichkeiten aufgezeigt wie eine Rettung ablaufen sollte. Angefangen von der Anfahrt und Aufstellung an der Einsatzstelle, Zusammenarbeit und Organisation, bis hin zu der Befreiung und Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst. Beendet wurde dieser Teil mit einem stärkenden Mittagessen.

Anschließend ging es in das Betriebsgelände der Fa. Zapf. Empfangen durch Hr. Zapf persönlich wünschte er uns gutes Gelingen und erfolgreiche Befreiungen.

Nach einer kurzen Einweisung in die bereitgestellten Geräte durch die Instructor ging es schon an die drei bereitgestellten Fahrzeuge. Als Szenario wurden hergestellt ein Fahrzeug mit einer Puppe in Fahrlage, ein Fahrzeug in Seitenlage mit einem Dummy und ein Fahrzeug in Dachlage mit 2 zu Rettenden Übungspuppen.

Wir wurden nun in 3 Gruppen aufgeteilt und arbeiteten die einzelnen Unfälle unter Anleitung und Tips der Ausbilder gemeinschaftlich ab. Dabei wurden immer wieder Stops eingelegt um die jeweilige Lage zu analysieren.

Letztendlich ging ein langer und lehrreicher Tag zu Ende.

Wir bedanken uns bei der Fa. Weber Hydraulik für das Programm und der Fa. Zapf für das Bereitstellen des Betriebsgelände welches perfekt für diesen Anlass war.